La lIberia logo
DE | ES
Gentzgasse 128, 1180 Wien      Tel/FAX: ++43 1 478 92 59      libreria@libreria.at
Suchen
Audiomol

Neuerscheinungen

 
Veranstaltungen
El amor brujo
Spanisches Konzert voller Leidenschaft, Liebe & Magie
11. Februar, 19:30, MuTh

SECHS FLAMENCO KÜNSTLER, EIN ORCHESTER UND EIN KLAVIER: EIN SPANISCHER KONZERTABEND VOLLER LEIDENSCHAFT UND MAGIE

 
BRÜNNER PHILHARMONIKER - JÖRG BIRHANCE, Dirigent - ALEJANDRO PICÓ LEONÍS, Klavier - ROCÍO BAZÁN, Flamenco-Gesang - ANA MORALES & DAVID PÉREZ, Flamenco-Tanz - MANUEL DE LA LUZ & MANUEL HERRERA, Gitarre-AGUSTÍN DIASSERA, Flamenco Percussion
Werke: Der Liebeszauber und Nächte in spanischen Garten von Manuel de Falla und Ouverture und Danza popular von Antonio José.
 
Samstag, 11. Februar 2017-19:30
Uhr, MuTh (Konzerthaus der Wiener Sängerknaben). 1020 Am Augartenspitz, 1, Wien
 
Flamenco, Andalusien, Feuertanz... Lassen Sie sich von den bekanntesten symphonischen Meisterwerken Spaniens und einer einzigartigen Choreografie mit herausragenden Flamenco-Künstlern verzaubern. Mit seiner Mischung aus Farbigkeit, brillanter Technik und Charme ist der Flamenco eine Kunstform, die die Zuschauer begeistert. Manuel de Falla gilt als der andalusischste und universellste aller spanischen Komponisten. Sein Ballet El amor brujo verbindet den Flamenco perfekt mit der symphonischen Musik. Eine Liebeserklärung an Andalusien ist die Partitur Noches en los jardines de España für Klavier und Orchester mit den Pianist Alejandro Picó Leonís. Weiters ist die österreichische Erstaufführung des im spanischen Bürgerkrieg ermordeten Ravel-Schülers Antonio José zu hören: El mozo de mulas
 
LATIN FILM LOUNGE: Neruda
Film von Pablo Larain
Filmcasino, 31.1.2017, 20:15
Der chilenische Ausnahmeregisseur Pablo Larraín hat nach dem Oscar-nominierten ¡NO! und EL CLUB (Großer Preis der Jury, Berlinale) einen meisterhaften Film fast im Stil des klassischen Studiokinos geschaffen, spannend und bewegend, voller Poesie und lakonischen Humors, in betörenden Bildern und mit herausragenden Darstellern.


1948, in einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berühmter Dichter und Kommunist, die Regierung Präsident Videlas des Verrats und wird umgehend seines Amtes enthoben. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab.
Mitten in der Arbeit an seiner epochalen Gedichtsammlung „Canto General“ versucht er, mit seiner Frau Delia del Carril das Land auf geheimen Wegen zu verlassen.

Verfolgt vom melancholischen Polizisten Peluchoneau, beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, dem Neruda zwischen Poesie und Legendenbildung einen ganz eigenen Reiz abgewinnt. Immer wieder legt er selbst Spuren, um seinem hartnäckigen Verfolger im letzten Moment zu entkommen. Bald dringt die Geschichte vom Dichter auf der Flucht nach Europa, Künstler wie Pablo Picasso setzen sich für seine Freiheit ein.
Die seltsame Jagd führt die Kontrahenten derweil in immer abgelegenere Gegenden. In der imposanten Bergwelt der chilenischen Kordilleren macht sich Neruda schließlich daran, das letzte Kapitel des Duells mit Peluchoneau in Szene zu setzen...


|||